Weihnachtsvorfreude in der Tafel

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei den Kindern der “Freie Schule Christophine”, die mit vollgepackten Schulranzen – aber mit Lebensmitteln! – in der Tafel erschienen und und die ahnungslose Ladenleiterin Frau Rapp freudig überraschten.


Des weiteren gab es wieder eine der monatlichen Spenden des Rotary Club Backnang – Marbach. Frau Rapp freute sich sehr für unsere Kunden und wir sagen herzlichen Dank.


Erwähnen und bedanken möchten wir uns unter anderem:

Bei Herrn J.Schmiedel für seine wöchentliche Spende an Lebensmittel

Bei Herrn Frey, der Geldspenden zu seinem 60. Geburtstag für einen Wareneinkauf für die Tafel eingesetzt hat

Bei Fam. Probst für monatliche Getränkespenden und Lebensmittel und bei Patrick Probst, dem Administrator unserer Homepage

Bei Schülern des FSG Marbach für eine erneute Geldspende und Lebensmittel

Bei Fam. Mistele, der Gärtnerei Betz und Herrn Müller für Gemüse-und Obstspenden

Bei den Gartenfreunden Steinheim für haltbare Lebensmittel

Und bei allen anderen Spendern, von denen wir keine Namen kennen, die einfach mal vorbeikommen und eine Tasche voller Lebensmittel vorbeibringen oder einen Umschlag mit Geld


Wir sind überwältigt von der großen Spendenbereitschaft der Menschen in und um Marbach jetzt in der Weihnachts- und Neujahrszeit und mit dem besonderen Umstand der vielen hinzugekommenen neuen Geflüchteten.
Wir freuen uns sehr darüber und sagen allen herzlichen Dank

Das Team der Marbacher Tafel

Vorweihnachtsfreude

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Spende der Neuapostolische Kirchengemeinde Marbach und LB-Poppenweiler.

Mit einer riesengroßen, wunderbaren Sachspende kamen am letzten Samstagnachmittag 4 vollbeladene PKWs der Neuapostolische Kirchengemeinde Marbach und LB-Poppenweiler in die Marbacher Tafel. Ladenleiterin Frau Rapp und der 1. Vorsitzende Dr. Pruckner waren sprachlos und überwältigt und voller Freude über die vielen Lebensmittel, Hygieneartikel, Süßigkeiten und vieles Mehr über die sich unsere Kunden sehr freuen werden. Mit einem großen herzlichen Dankeschön und guten Wünschen für eine friedvolle Weihnachtszeit und ein gesundes Neues Jahr wurde die fleißige und freundliche Truppe verabschiedet.

Spende von Hengstenberg

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Die Marbacher Tafel dankt aufs Herzlichste

Wir danken Hengstenberg herzlich für die Spende von Sauerkraut, Rotkohl und Gewürzgurken. Im Bild ist ein Teil davon zu sehen, der Rest steht noch in unserem Lager und wurde nach und nach fair von uns verteilt.

Herr Redlich mit einem Teil der Spende in unserem Verkaufsraum

Die Tafel nimmt nun wieder Neukunden auf

Sehr geehrte Kunden der Marbacher Tafel!

Ab sofort nehmen wir wieder Neukunden auf.


Dear customers of the Marbacher Tafel!

We are now accepting new customers again.


Шановні клієнти Marbacher Tafel!

Наразі ми знову приймаємо нових клієнтів.

Spende des Rotary Clubs

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:1 min Lesezeit

Die Marbacher Tafel dankt den Spendern aufs Herzlichste

Am 23.11.2022 kam der Rotary Club mit einer weiteren großen Spende. Herzlichen Dank.

Freude über Erntedankgaben 2022

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Die Marbacher Tafel dankt den Spendern aufs Herzlichste

Das Erntedankfest ist in den Kirchen ein herausragendes Ereignis. Die Altäre werden mit den schönsten Feldfrüchten geschmückt, die uns die Natur und die Arbeit der Landwirte geschenkt haben. Der Anblick der Brote, Kürbisse und anderen Grundnahrungsmittel vermittelt den Gottesdienstbesuchern, Kindern und Erwachsenen, Respekt vor Lebensmitteln. Für die Marbacher Tafel sind die Tage danach ein Highlight: die Regale im Laden füllen sich mit den gespendeten Nahrungsmitteln, bis sie randvoll sind. Ganz herzlicher Dank dafür geht an das ev. Pfarramt und Kindergarten Rielingshausen, an das ev. Pfarramt Erdmannhausen, in Marbach an das kath. Pfarramt, die ev. Alexanderkirche, das Christopherushaus Hörnle, die ev.-meth. Kirchengemeinde, das Kinderhaus St. Hildegard, an die kath. Kirche Großbottwar, an das kath. Pfarramt Steinheim und an die ev. Kirchengemeinden in Höpfigheim und Murr.

Außerdem dankt die Tafel den privaten Spendern, die regelmäßig für die Tafel einkaufen und diese Waren vorbeibringen. Sie ermöglichen schon seit Monaten, dass der gestiegene Bedarf zum größten Teil gedeckt werden kann.

Eine überraschende großzügige finanzielle Spende erhielt die Tafel vom hiesigen Friedrich-Schiller-Gymnasium. Die Lehrer und die SMV hatten einen Spendenlauf organisiert, bei dem sich die Schüler mächtig ins Zeug gelegt haben. Ein großes Dankeschön für die Spende!

Damit die Tafel weiter am Laufen bleibt und die größer gewordene Zahl der Bedürftigen versorgen kann, ist sie auf Unterstützung am besten in Form haltbarer Lebensmittel angewiesen. Sie können diese dienstags bis freitags zwischen 10 und 11 Uhr im Laden in der Niklastorstraße 20 abgeben. Vielen Dank!

Text: Herlinde Möller, Schriftführerin der Marbacher Tafel

„Was wäre Marbach ohne …?“

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Erlös des Marbacher Kinderkleidermarktes von 28. Mai 2022 geht vollständig an die Marbacher Tafel

Endlich – nach zwei Jahren Corona-Pause – konnte der Marbacher Kinderkleidermarkt wieder stattfinden. Etwas später und mit angespannter Helfer-Lage, aber mit dem gewohnten Engagement und Spaß an der Sache. „Mühe und Zeit haben sich gelohnt“ sagt das Leitungsteam der Mutter-Kind-Initiative Marbach a. N., „wenn man mit einem stolzen Ergebnis für einen guten Zweck belohnt wird.“

Seit mehr als 20 Jahren richtet die Mutter-Kind-Initiative Marbach a.N. zwei Mal jährlich den Marbacher Kinderkleidermarkt aus. Jedes Mal wird der dabei zusammengetragene Gesamt-Erlös für wohltätige Zwecke gespendet. Bisher konnte nur Corona die Organisation und Durchführung bremsen. Umso mehr war es ein Anliegen der Initiative, wieder für soziale Einrichtungen in Marbach spenden zu können.

So stand das Leitungsteam am Mittwoch, den 6. Juli 2022 mit einem großen Check im Verkaufsraum der Marbacher Tafel.

Stefanie Willmann, Tanja Rapp, Susanne Schäuble, Diana Rau (v.l.)

Im Namen der gesamten Initiative (aktuell ca. 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer) wurde der Leiterin des Marbacher Tafelladens Tanja Rapp ein Check mit einer Spendensumme in Höhe von 1.000,-EUR überreicht. „Das ist ja Wahnsinn“, so die Reaktion. „Davon können wir viel Gutes für unsere Kundinnen und Kunden tun.“

Für ungefähr eine Woche reicht ein solcher Betrag. Die Situation der Tafeln in Deutschland hat sich seit Corona stark verändert. Immer mehr Menschen kommen mit dem zur Verfügung stehenden Geld nicht aus, dabei ist es oft egal ob sie ein festes Arbeitsverhältnis haben oder nicht. Der Krieg in der Ukraine, Inflation sowie die rasant steigenden Kosten – all das verschärft die Situation zusätzlich, auch für die Marbacher Tafel. Ohne ehrenamtliche Unterstützung ist die wertvolle Arbeit der Tafeln nicht möglich. „Dennoch sind wir glücklich, so vielen Familien helfen zu können und wir haben ein tolles Team“, sagt Tanja Rapp.   

Nun wird eingekauft – in mehreren Schwüngen. Der Platz im kleinen Tafelladen in der Niklastorstraße 20 ist begrenzt. Viel Stauraum gibt es nicht und schon lange geht es nicht mehr nur um Lebensmittel. Benötigt werden insbesondere Hygiene-Artikel – von Baby-Windeln bis zur Zahnbürste. Dafür wird viel Platz benötigt.

Wer mehr über die Tafel in Marbach erfahren oder unterstützen möchte, findet Informationen unter https://marbacher-tafel.org.

„Wir freuen uns aufs Einkaufen“, sagen Diana Rau, Susanne Schäuble und Stefanie Willmann vom Leitungsteam. „Das wird unsere letzte Aufgabe als Leitungsteam nach mehreren Jahren sein. Wir sind gerade dabei die Organisation und Verantwortung für den Kinderkleidermarkt an das Elternforum zu übergeben. Da passt es thematisch wunderbar“, so die drei. Der Helferstab wird erhalten bleiben.  Über weitere Unterstützung freut sich das Team jedoch nach wie vor. Anfragen können direkt an das Marbacher Elternforum unter www.elternforum-marbach.de gesendet werden.

Der nächste Kinderkleidermarkt findet am 10.09.2022 in der Marbacher Stadthalle auf der Schillerhöhe statt. Auf einen schönen und erfolgreichen Markt, freut sich das Team schon jetzt.

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten